Femmes pour la Paix Frauen für den Frieden Donne per la Pace Women for Peace
Wir setzen uns ein
Gegen die militärische und zivile Nutzung der Kernenergie
Frauen für den Frieden unterstützen als Mitglied der „Allianz Atomausstieg“ die Energiewende und damit die Förderung von erneuerbaren Energien.
Gruppe Zürich Postfach 622 8024 Zürich
November   2014
August   2016
  Öffentliches Mahn-Schweigen der Frauen für den Frieden. – Schliessen Sie sich uns an! Jeden zweiten Freitag im Monat von 17.45 – 18.15 Uhr beim Fraumünster
  Vor 71 Jahren : Hiroshima und Nagasaki ! 
Fachleute warnen:    Eine Katastrophe wie in Fukushima kann uns jederzeit treffen     hier vor den Toren von Zürich und Bern!        Die beiden Altreaktoren an der Aare, Beznau und Mühleberg sind     ungenügend gegen Hochwasser, Erdbeben und Flugzeugabsturz     gesichert. Es drohen altersbedingte Materialschäden.    Verseuchtes Aare-Wasser im Trinkwasserreservoir Rhein träfe   weitere Millionen von Menschen ...   Und zudem ist noch keine Lösung für die Atomabfall in Sicht!    Noch können wir etwas tun!    Kommen Sie zur Mahnwache vor dem Hauptsitz des ENSI beim Bahnhof Brugg, Industriestrasse 19, MoDo jeweils 17–18 Uhr  Fordern Sie mit uns vom Atomsicherheitsinspektorat ENSI die sofortige  Stilllegung von Beznau.   Fordern Sie den Ausstieg aus der Atomenergie bei lokalen und nationalen PolitikerInnen, schreiben Sie LeserInnenbriefe.    Stimmen Sie im November Ja zum geordneten Ausstieg aus der Atomenergie.   Fordern Sie die Offenlegung der illegal geschönten Bilanzen von Gösgen und Leibstadt, die reell gesehen schon lange Konkurs machen müssten.   Eine Zukunft mit erneuerbaren Energien ist möglich!    Information: www.atomschutzverband.ch oder www.atomfrei.ch 
  Heute drohen weltweit   Atomkatastrophen von Atomreaktoren,  die unterfinanziert sind.   In der Schweiz laufen die beiden ältesten Atomkraftwerke  der Welt!  Beznau seit 47 Jahren!  
Mahnwache ENSI Brugg Das ENSI schützt nicht die Bevölkerung sondern die AKW Betreiber >>> Mahnwache ENSI Brugg Deklaration von Montreal Frauen für den Frieden unterstützen die "Deklaration für eine Welt ohne Kernspaltung", die am "Zweiten thematischen Weltsozialforum für eine kernspaltungsfreie Welt" vom 8.-12. August 2016 in Montreal verfasst wurde. Wir wollen Teil einer weltweit vernetzten Gegenbewegung zur Atomtechnologie sein, indem wir die Deklaration auf unseren Kanälen möglichst breit streuen. >>> mehr lesen